Laufwunder 2013 – Schüler zeigten Durchhaltevermögen

Strohbrück – Wenn Kinder sich etwas in den Kopf setzen, sind sie meist nur sehr schwer wieder davon abzubringen. Dies können alle Eltern sicher bestätigen. Doch nun zeigte sich, dass die Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule Melsdorf und Strohbrück besonderes Durchhaltevermögen besitzen. So nahmen die rund 150 Kinder am Freitag, den 1. November 2013, an der landesweit durchgeführten Sportveranstaltung unter dem Motto „Laufwunder 2013“ teil. Ziel war es, je nach persönlichen Leistungsvermögen, joggend solange wie möglich durchzuhalten. Den Kindern blieb es selbst überlassen zu entscheiden, ob sie kurz oder lange laufen wollten.

Regenbogenschüler beim Start zum Laufwunder 2013 (© H.Kay 2013)

Doch bereits beim Start konnte man den Kampfgeist in den Augen der Kinder erkennen: Sie wollten zeigen, was in ihnen steckt. Runde um Runde liefen sie angefeuert von Eltern und Lehrkräften und ignorierten Nieselregen und Seitenstiche. Mit jeder gelaufenen Minute stieg der Wille, die maximale Laufzeit von 60 Minuten zu erreichen. So motivierten sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig. Seite an Seite liefen Erstklässler neben Viertklässlern und bewiesen, dass Ausdauer nicht zwangsläufig mit dem Alter verknüpft ist. Am Ende erreichten 89 der 146 Läuferinnen und Läufer die Bestmarke von einer Stunde, wobei sich auch 17 Schulanfänger unter den Dauerläufern einsortierten.

Auf allen geröteten Gesichtern zeichnete sich die Zufriedenheit ab, an diesem Tag ihr Bestes gegeben zu haben. An der von Eltern betreuten Verpflegungsstelle stärkten sich die kleinen Läufer und feierten stolz ihren Erfolg.

Fazit: Aufgegeben wird nicht! Stephan Laser (Fachleitung Sport)

(© H.Kay 2013)