Allgemeine Daten

Die Regenbogenschule, Schule des Amtes Achterwehr in Strohbrück, ist seit 2010 eine Schule mit 2. Standort in Melsdorf. Zurzeit, im Schuljahr 2016/17,  besuchen 200 Kinder die Regenbogenschule. Den Standort Strohbrück besuchen 106 Kinder, den Standort Melsdorf 94 Kinder. Die Kinder kommen nicht nur aus den Gemeinden Quarnbek und Melsdorf, sondern nach dem Wegfall der Schuleinzugsbereiche schwerpunktmäßig auch aus Achterwehr, Schönwohld, Ottendorf und Mettenhof.

 

12 Lehrkräfte sind an den Standorten tätig, die zusätzlich durch eine Lehrkraft des Förderzentrums Nortorf, eine Blindenlehrerin,  durch eine Schulsozialarbeiterin, eine Schulassistentin und eine Schulbegleiterin unterstützt werden. Die Schulleiterin pendelt täglich zwischen den Standorten.

 

Der Hauptsitz der Verwaltung ist in Strohbrück.

 

Das historische Schulgebäude in Melsdorf (von 1900) beherbergt einen Klassenraum im Erdgeschoss, wo auch die Räumlichkeiten für die Betreute Grundschule untergebracht sind. Zurzeit können dort kaum noch Kinder aufgenommen werden, da es an Platz fehlt. Im Sommer 2016 beginnen die Arbeiten für einen weiteren Anbau (2 Klassenräume), damit die Betreute Grundschule die unteren Räumlichkeiten ganz für sich nutzen kann. Im Obergeschoss befinden sich das Lehrerzimmer, das Büro und Schulleitungszimmer, das Besprechungszimmer für die Schulsozialarbeit und ein Lehrmittelraum. 

Die Anbauten, die in den 70er Jahren eingeweiht wurden, bestehen aus drei Klassenräumen, einem Gruppenraum, Schülertoiletten und einer Lehrertoilette. Die Räume sind sehr großzügig geschnitten und mit neuen Schulmöbeln ausgestattet. Seit Februar 2015 gibt es auch eine kleine Schüler-Bücherei, die sehr gerne von den Kindern genutzt wird.

Zentrum der Schule ist der Pausenhof, um den sich die Gebäude verteilen. Ihm fehlen noch Spiel- und Klettergeräte. In den Sommerferien 2015 wurde ein großer Teil der Asphaltdecke durch Hanse Grand ersetzt. Kernpunkt ist eine alte Linde in der Mitte des Hofes, die durch Rundbänke zum Verweilen einlädt.

In den Pausen wird von den Kindern bevorzugt die sogenannte Spielwiese genutzt, die Ecken zum Rückzug und Möglichkeiten zu Versteck- und Tickerspielen bietet. Außerdem gibt es zwei Tore zum Fußballspielen, ein Spielhaus, in dem Spielgeräte entliehen werden können und seit 2014 auch eine Vogelnestschaukel und einen Barfußpfad, den die Jugendfeuerwehr Melsdorf im Rahmen eines sozialen Projektes errichtet hat.

 

Das Schulgebäude in Strohbrück wurde 1964 eingeweiht. Im Erdgeschoss befinden sich die Kita und die Schülertoiletten, die in den Sommerferien 2014 komplett saniert wurden. Die Schulräume befinden sich darüber. Es gibt vier Klassenräume und eine Lernwerkstatt. Außerdem sind dort das Lehrerzimmer, eine Lehrertoilette, der Lehrmittelraum sowie das Büro und Schulleitungszimmer untergebracht. Seit Januar 2014 befinden sich in einem Neubau zwischen der Schule und dem ehemaligen Gemeindehaus die Räumlichkeiten der Betreuten Grundschule. Sie sind direkt mit der Schule verbunden und im neu hergerichteten Durchgangsbereich sind ein kleiner Gruppenraum sowie Kunstmaterialien untergebracht. Alle Räume sind großzügig und hell ausgestattet und mit relativ neuen Schulmöbeln eingerichtet.

Das Pausengelände in Strohbrück ist sehr großräumig angelegt. Auf dem Schulhof sind Spielgeräte, der sogenannte rote Platz wird zum Stelzenlaufen, Seilsprung… genutzt und ein Sportplatz lädt zum Fußballspielen ein. Durch naturnahe Rückzugsmöglichkeiten sind Versteck- und Tickerspiele möglich.

 

Die Regenbogenschule bietet im Rahmen der Verlässlichkeit feste Unterrichtszeiten an, die nur in Ausnahmefällen aufgehoben werden können. Alle weiteren Informationen sind folgendem Link zu entnehmen: Die Regenbogenschule von A bis Z